Creative Commons License

Der Hauptzweck des Deaf Port Projektes ist die Entwicklung eines mehrsprachigen Europäischen Sprachenportfolios für schwerhörige und gehörlose Menschen (16 +) und eines Europass-Sprachenpasses, um:

sie zu ermuntern, ihre sprachlichen Fähigkeiten zu entwickeln, zu erweitern und zu verfeinern;

ihnen bei der Erkundung ihrer Ziele, Lernverfahren und Erfolge beim Sprachenlernen zu helfen;

sie in ihrer Fähigkeit zum Selbständigen Lernen voranzubrigen;

ihnen die Lernerfordernisse in möglichst verständlicher Weise nahezubringen und dabei auf eine angemessene Darstellung und Aneignung durch die Lernenden zu achten;

die allgemein anerkannten Standards einzubringen sowie für Klarheit und Stimmigkeite beim Sprachenlernen zu sorgen.

Das Deaf Port Modell des Europäischen Sprachenportfolios spricht die Bedürfnisse der schwerhörigen und gehörlosen Lernenden an und integriert das Lehren und Lernen von Sprachen dieser Zielgruppe in die allgemeinen europäischen Richtlinien, um:

kalre und verlässliche Darstellungen der Sprachkompetenzen eines Lernenden zu gewährleisten

Aufzeichnungen ihrer sprachlichen Lernleistungen zu erhalten

ihr Sprachlerninteresse aufrecht zu erhalten

ihre Lernstrategien zu lenken

ihre mehrsprachigen und kulturellen Erfahrungen zu erweitern


Projekt Nr. 143512-BG-2008-KA2-KA2MP
Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert.
ie Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser, die Kommission haftet
nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.
© 2008-2010 Deaf Port Projekt Partner.